Gebrauchtwagen kaufen: günstig von Händler, Privat oder Online?

Der Neuwagenabsatz in europäischen Privathaushalten nimmt immer mehr ab und dies hat einen einfachen Grund: Einen Gebrauchtwagen zu kaufen ist günstiger. Am gesamten Auto Absatzmarkt in Deutschland nimmt der Verkauf von Neuwagen an Privathaushalte mittlerweile weniger als 15 % ein. Zudem schaffen sich immer mehr Menschen, die früher überzeugte Neuwagenkäufer waren, mittlerweile lieber einen Gebrauchten an. Bei Kundenumfragen wird deutlich, dass die Privathaushalte vor allem Gebrauchtwagen kaufen, weil diese günstig sind. Doch wo können Sie wirklich ein Schnäppchen beim Gebrauchtwagenkauf landen? Ist Händlerkauf oder Privatkauf vorzuziehen? Und wie kann man Online Gebrauchtwagenkäufe im Internet tätigen?

Sie sollten sich darüber bewusst sein, dass es zwar günstiger ist, einen Gebrauchtwagen zu kaufen als einen Neuwagen anzuschaffen, der Kauf eines günstigen Gebrauchtwagens aber auch Risiken birgt. So bringt der reine Preisvergleich oftmals wenig Aufschluss darüber, ob Sie nun gerade dabei sind, ein Gebrauchtwagen-Schnäppchen zu machen oder nicht. Auch die Anzahl der Vorbesitzer des Autos, die gefahrenen Kilometer, die Unfallhistorie, das Scheckheft und die Inspektionen, sowie die ersetzten Verschleißteile spielen eine große Rolle. All diese Faktoren müssen Sie mit einberechnen, wenn Sie ermitteln wollen, ob der Gebrauchtwagen beim Kauf wirklich günstig ist. 

Händler- oder Privatkauf?

Berechnungen des ADAC zur Folge sparen Sie acht Prozent beim Gebrauchtwagenkauf, wenn Sie das Auto von einer Privatperson und nicht beim Gebrauchtwagenhändler kaufen. Jedoch gilt hierbei zu beachten, dass der gewerbliche Gebrauchtwagenhändler gesetzlich dazu verpflichtet ist, eine Sachmängelhaftung von zwei Jahren zu gewährleisten. Erwerben Sie Ihren Gebrauchtwagen also beim Händler, kann dieser für eventuelle Mängel des PKW, die bereits vor dem Verkauf unentdeckt existierten, haftbar gemacht werden. So haben Sie beim Händlerkauf bedeutend mehr Sicherheit, als wenn Sie einen günstigeren Gebrauchtwagen von einer Privatperson kaufen. Am besten, wenn auch nicht am günstigsten, fahren Sie im Grunde immer bei seriösen Gebrauchtwagen Verkäufern wie Markenvertragshändlern oder Händlern, die mit dem Siegel des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) ausgestattet sind.

Beim Privatanbieter ist Gebrauchtwagen zu kaufen günstig, allerdings ist hier auch besondere Vorsicht geboten. Lassen Sie sich in jedem Fall einen Kaufvertrag aushändigen, der ein detailliertes Mängelprotokoll beinhaltet. So haben Sie später eine rechtliche Handhabe gegen den Verkäufer, falls dieser bewusst schwerwiegende Mängel am Gebrauchtwagen beim Kauf verschleiert haben sollte. Auch sollten Sie Wert darauf legen, dass der Gebrauchtwagen werkstattüberprüft ist und am besten eine neue TÜV-Plakette vorweisen kann. Ein Nachweis über Inspektionen ist ebenfalls von Vorteil.

Gebrauchtwagen kaufen günstig im Internet

Gerade der Gebrauchtwagenmarkt im Internet boomt und online können Sie einen Gebrauchtwagen meist noch viel günstiger kaufen, als direkt in Ihrer Heimatstadt. Wenn Sie einen Gebrauchtwagen günstig im Internet kaufen möchten müssen Sie jedoch oftmals dazu bereit sein, eine längere Strecke zu einem Gebrauchtwagenhändler oder einer Privatperson anzureisen. Trotzdem sollten Sie sich immer Live von dem Gebrauchtwagen überzeugen. Einige Bilder und Beschreibungen im Internet ersetzen keinesfalls die Besichtigung des PKW vor Ort und eine Probefahrt, auf die Sie immer bestehen sollten.

Möchten Sie einen Gebrauchtwagen also wirklich günstig kaufen, müssen Sie einige Einschnitte in Kauf nehmen und Vertrauen zum Händler haben. Doch mit ein wenig Recherchearbeit im Internet, in Zeitungen und bei den Gebrauchtwagenhändlern in Ihrer Umgebung, sollte es kein Problem für Sie sein, das rundum beste Paket zu ermitteln und eine günstigere und trotzdem zufriedenstellende Alternative zum Neuwagenkauf zu finden.