Ein Auto finanzieren als Schüler

Schüler, die ihr erstes Auto finanzieren möchten, haben dazu unterschiedliche Möglichkeiten. Neben verschiedenen Nebenjobs kann unter Umständen auch ein Autokredit zur Finanzierung beitragen.

Auto finanzieren mit Nebenjobs und Erspartem
Die einfachste Möglichkeit, als Schüler ein Auto zu finanzieren, ist durch einen Nebenjob. Von einfachen Jobs wie Rasenmähen über Ferienjobs bis hin zu eigenen Nachhilfestunden gibt es viele Wege, bereits als Schüler Geld zu verdienen. Die schulische Ausbildung sollte jedoch stets im Vordergrund stehen, weshalb der Nebenjob nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen darf. Ideal sind erwähnte Ferienjobs und flexible Tätigkeiten wie Babysitten, ein Job als Hilfskraft im Supermarkt oder ein kleiner Nebenjob als Zeitungsausträger. Auch eine zeitweilige Tätigkeit als Zeitarbeiter kommt unter Umständen in Frage.
Auch das Ersparte kann als Grundlage für das erste Auto genutzt werden. Womöglich gibt es ein Sparbuch, welches genau für diesen Zweck angelegt wurde oder es bestehen eigene Ersparnisse durch Geburtstage und Nebenjobs. Ein Schülerkonto ist eine gute Möglichkeit, diese Ersparnisse zu guten Konditionen anzulegen.
Zuletzt ist es auch möglich, Dinge zu verkaufen und durch den Erlös ein Auto zu finanzieren. Auch ein Kredit ist eine Finanzierungsmöglichkeit, die in Betracht gezogen werden sollte.
Autokredit als Schüler
Prinzipiell können auch Schüler einen Kredit beantragen, um sich ein Auto zu finanzieren. Vorausgesetzt, sie sind volljährig und verfügen über eine positive Schufa. Ist beides gegeben, kann problemlos ein Darlehen aufgenommen werden. Natürlich muss ein regelmäßiges Einkommen bestehen, mit welchem die monatlichen Raten getilgt werden. Reicht das Einkommen nicht aus, kann ein erwachsenes Familienmitglied als Bürge fungieren, wobei ein Kredit erst dann sinnvoll ist, wenn die Raten auch ohne fremde Hilfe bezahlt werden können. Deshalb: Vorher prüfen, ob der Verdienst aus dem Nebenjob ausreicht und im Zweifelsfall erst etwas Geld ansparen.
Schüler, die ein Auto finanzieren möchten, können dies auch über einen Privatkredit tun. Dabei wird der Kredit bei den Eltern, den Großeltern oder anderen Verwandten aufgenommen, was meist nicht nur günstiger ist, sondern sich auch flexibler gestaltet. Der Kredit kann je nach finanzieller Lage individuell ausgehandelt und notfalls auch ausgesetzt werden. Dennoch sollte bei besonders hohen Summen ein schriftlicher Vertrag abgeschlossen werden.
Es gibt also diverse Möglichkeiten, wie Schüler ein Auto finanzieren können. Am sinnvollsten ist es, einen großen Teil durch einen Nebenjob zu stemmen und den Rest durch einen kleinen Kredit aufzubringen. Es gilt auch zu bedenken, dass ein Auto monatliche Kosten verursacht, die ebenfalls getragen werden müssen. Aus diesem Grund sollten Schüler mit ihren Eltern über die Finanzierung sprechen und Möglichkeiten diskutieren.